Tritt ein! Mach mit!

Wir sind der aktivste und mitgliederstärkste politische Jugendverband in Hamburg. Über 2000 junge Leute zwischen 14 und 35 Jahren machen bei uns Politik für unsere Generation. Wir treffen uns regelmäßig, um zu diskutieren, Aktionen zu planen und durchzuführen und zu feiern. Wir haben politische Durchsetzungskraft und setzen junge und wichtige Ideen in reales Regierungshandeln um.  Und doch ist bei uns nicht alles so ernst wie in der „richtigen“ Politik.

Lerne engagierte Leute kennen, verwirkliche deine Ziele, bilde dich in Workshops fort und sag deine Meinung! Wir brauchen deine Ideen, deine Stärken, deine Kreativität. Je mehr wir sind, desto besser. Sei dabei, denn Demokratie lebt vom Mitmachen!

Gestalte dein Hamburg!

Setz dich mit uns dafür ein, dass Hamburg weiterhin eine Stadt ist, in der junge Menschen gut und gerne leben.

In unserem Hamburg gibt es vielfältige Quartiere, in denen das Leben auch für junge Leute bezahlbar ist. In unserem Hamburg sind Bildungseinrichtungen gebührenfrei und sorgen für gleiche Chancen. Unser Hamburg ist eine offene, tolerante und bunte Stadt, in der für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit kein Platz ist. Unser Hamburg lebt von Ideen statt von Verboten und von einer lebendigen Demokratie, in der die Jugend beteiligt wird.

Vor allem aber ist unser Hamburg fortschrittlich und entwickelt sich ständig weiter. Deswegen haben auch wir in Hamburg noch viel vor.

Termine

Sitzung des Juso Landesvorstands

03.09.2014

Kurt-Schumacher-Haus

Sommerfest der Jusos Hamburg

06.09.2014

Kiwittsmoor

Neues von den Jusos

Jusos fordern: Wahlrecht mit Leben füllen!

Vom 22.07.2014

Mit Enttäuschung reagieren die Jusos Hamburg auf den am Freitag vom Statistikamt Nord veröffentlichten Bericht über die Wahlbeteiligung der 16- und 17-Jährigen bei den Bezirkswahlen vom 25. Mai. Lediglich 28% der Jugendlichen haben bei der ersten...

mehr

Warum wir uns bei den Jusos engagieren...

  • Carl Philipp Schöpe

    "Seit 150 Jahren ist die SPD die Partei des Aufstiegs und der Chancengleichheit. Auch war sie in den wesentlichen Fragen ihrer Zeit stets voraus. Wir Jusos sind Motor diese Fortschritts. Hier werden Ideen geboren und unsere Interessen vertreten"

  • Annkathrin Kammyer

    "Ich engagiere mich bei den Jusos, weil ich als jüngste Bürgerschaftsabgeordnete die Interessen von Jugendlichen in Hamburg in ganz konkrete Politik umsetzen will, wie zum Beispiel bei der Abschaffung der Studiengebühren."

  • Jonas Diederich

    "Für soziale Gerechtigkeit, die Chancengleichheit Aller und demokratisches Miteinander braucht es Partizipation vieler Menschen. Ich möchte einen Teil dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft gerechter und sozialer wird."

  • David Fürcho

    "Meckern kann jeder, aber nur wer selbst anpackt, kann auch was ändern."

  • Carina Hindemith

    „Wir jungen Menschen stehen in der Verantwortung für die aktive Gestaltung unserer Zukunft.“

  • Armita Kazemi

    "Ich bin bei den Jusos, weil die SPD die einzige Partei ist, die für echte Chancengleichheit für alle steht."

  • Timo Hempel

    "Ich bin bei den Jusos, weil Kultur auch Bildung ist"

  • Fabian Schnack

    "Gemeinsam mit anderen jungen Menschen Ideen zu entwickeln und für diese Ideen einzustehen, um eine gerechte und lebenswerte Gesellschaft zu gestalten, ist für mich immer aufs Neue der Grund, bei den Jusos aktiv zu sein."

  • Svenja Hillebrandt

    "Die SPD steht für Chancengleichheit, Solidarität und Gerechtigkeit, dies sind für mich die essentiellen Bausteine einer Gesellschaft. Für diese möchte ich mich durch mein Engagment bei den Jusos einsetzen."

  • Malte Hinrichsen

    "Die politische Arbeit bei den Jusos ist für mich gelebte Demokratie und bietet mir die Gelegenheit, gesellschaftliche Entwicklungen in Hamburg und darüber hinaus kritisch zu begleiten."

  • Morlin Schmerfeld

    "Und dort will ich wirken, wo wir Menschen wieder neu einladen, diese Haltung von Verantwortung anzunehmen und nicht nur als Zuschauer und kritischer Begleiter der öffentlichen Dinge herumzustehen." – Joachim Gauck

  • Benjamin Behr

    "Als Bundeskoordinator setze ich mich dafür ein, dass die Jusos Deutschland keine weltfernen Debatten über Marx und Engels führen, sondern ganz konkret für die Interessen von Jugendlichen kämpfen."