Kompetent. Engagiert. Durchsetzungsstark.

Die Juso-Hochschulgruppe ist die treibende politische Kraft auf dem Campus. Bunt gemischt, engagiert und politisch links setzen wir uns für studentische Interessen ein. Wir bestehen aus Studierenden aus allen Fakultäten, die es nicht anderen überlassen wollen, die Hochschule zu gestalten und wir sind mehr als nur ein Debattierclub. Jeden Tag lösen wir im AStA die großen und kleinen Probleme des Uni-Alltags und setzen erfolgreich die Interessen von uns Studierenden durch.






KOMPETENT! Wir stellen seit Jahren einen großen Teil der Referenten im AStA und können auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen.
ENGAGIERT! Wir sind die größte, aktivste Hochschulgruppe mit Studierenden aus allen Fakultäten mit dem Willen, die Universität besser, gerechter und lebendiger zu machen.
DURCHSETZUNGSSTARK! Wir verändern wirklich etwas und realisieren echte Erfolge für die Studierenden.

Warum ist es richtig, die Juso-Hochschulgruppe zu wählen?

…weil Kultur auch Bildung ist!
Studium und Lehre sind wichtig, aber wer nur lernt, verpasst das halbe Leben. Wir setzten uns dafür ein, dass an der Uni auch der Spaß und die Kultur nicht zu kurz kommen: Wir veranstalten Filmabende im Abaton, Open Air Kinos, Theatervorstellungen und Kurse. Wir sehen nicht zu, wie durch die Sparmaßnahmen der Stadt unsere Kultur beschnitten wird. Wir beleben selbst den Campus. Weil Kultur eben auch Bildung ist!

…damit sich bei Bachelor/Master noch einiges tut!
Wir haben die Umsetzung der Studienreform von Anfang an kritisch begleitet und sie nicht wie andere aus irrationalen Gründen gänzlich abgelehnt. Wir wissen, wo die Probleme liegen – und wo es bereits sehr gut läuft. Wir arbeiten für die Garantie auf einen Masterplatz für alle Studierenden mit BA-Abschluss und erstreiten Rahmenbedingungen für durchdachte Studiengänge. Wir sprechen uns gegen eine zu enge Regelstudienzeit sowie den hohen Prüfungsdruck aus und setzten und für mehr Flexibilisierung, mehr Studienfreiheit ein. Jeder Studiengang hat eigene Anforderungen, die nicht mit einem Korsett zu erfüllen sind. Wir beteiligen uns an der Reform der Reform – damit sich noch einiges tut!

…weil Studiengebühren immer noch scheiße sind!
Studiengebühren sind nachweislich für viele junge Menschen eine Hürde, ein Studium aufzunehmen. Als Sozialdemokraten kämpfen wir für die Abschaffung solcher Hürden. Die unsozialen Studiengebühren gehören gänzlich abgeschafft! Leider haben wir es in Hamburg mit einem schwarz-grünen Senat zu tun, der nicht nur Studiengebühren einführte, sondern zusätzlich der Uni und uns Studierenden im nächsten Semester Gelder streicht. Dafür sollen wir Studierende immense Preiserhöhungen in der Mensa und einen Anstieg des Semesterbeitrages hinnehmen – und das neben den Studiengebühren. Dagegen werden wir uns wehren. Wir kämpfen dafür, dass das Studium gebührenfrei wird und der Studienplatz nicht vom Portemonnaie der Eltern abhängig ist. Dafür zeigen wir das unverantwortliche Handeln der Politik auf und halten argumentativ dagegen. Durch unsere politische Arbeit und unseren Einfluss in die SPD kämpfen wir dafür, dass diese unsoziale Politik ein Ende findet.

…weil wir wirklich was verändern können!
Wir haben in der Vergangenheit schon viel erreicht! Seit fünf Jahren sind wir DIE politische Kraft im AStA und haben dazu beigetragen, dass der AStA zu einer ernst zu nehmenden Organisation geworden ist und bei allen Meinungsverschiedenheiten Respekt aus Unileitung und Politik genießt. Das alte Klischee des Studierendenvertreters, der auf vergammelten Sofas Monologe hält, haben wir mit guter Politik und zahlreichen Erfolgen ins Gegenteil verkehrt. Wir haben mehr Mitsprache bei der Gelderverwendung erkämpft, waren an Gesetzesänderungen beteiligt, haben die Univerwaltung verbessert und Studiengänge studierbarer gemacht. Was auch immer schlecht läuft: Wir informieren uns, klären auf, verändern.

Mach mit!
Du kannst dafür sorgen, dass studentische Interessen gewahrt werden und die Studierenden wieder mehr Lust bekommen aktiv zu werden. Bei uns steht die Tür immer offen, wartet immer ein freier Stuhl für dich. Gemeinsam können wir einiges verändern!